...simply the best tickets!

DIE ZAUBERFLÖTE

18.12.2014 - 13.07.2015 | Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

Die Zauberflöte
Deutsche Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart

Gesamtdauer 3 Stunden

Am Anfang steht eine Aufgabe, der Weg besteht aus Prüfungen, das Ziel ist Reife – und Liebe. Ist es ein Märchen? Oder eine Parabel? Oder doch das geheime Testament der Freimaurer?

Kaum eine Oper bietet so zahlreiche Interpretationsmöglichkeiten wie die »Zauberflöte«. Von Wolfgang Amadeus Mozart im Jahre 1791 in Wien uraufgeführt, war sie von Anfang an die beim Publikum beliebteste, bekannteste und daher bis heute meistgespielte Oper schlechthin.

Der Regisseur Achim Freyer hat die Zauberflöte mittlerweile jeweils unter ganz neuen Perspektiven in Hamburg, zu den Salzburger Festspielen und zuletzt in Schwetzingen (koproduziert mit der Opera national du Rhin Strasbourg) inszeniert. Diese seine letzte »Zauberflöten«-Inszenierung, vielleicht seine märchenhafteste, kommt nun nach Dresden. Eine zentrale Rolle spielen in dieser Inszenierung die drei Türen zu den – für Tamino zunächst verschlossenen – Tempeln der Natur, der Weisheit und der Vernunft. Um sie entfaltet sich der das ganze Werk durchziehende Antagonismus der Welten von Sarastro und Königin der Nacht.

Ein Antagonismus, der sich mit erfolgreich bestandener Feuer- und Wasserprobe zu einer utopisch erträumten Gemeinsamkeit auflöst. »Die Widersprüche und die Dialektik in diesem Werk: die gute, trauernde Mutter, die aber nur Theater spielt und die die böse Frau wird, die den Sonnenkreis erringen möchte, den ihr Mann dem ungerechten Sarastro gegeben hat. Dieser Sarastro, der von den heiligen Hallen spricht, in denen man keine Rache duldet und gleichzeitig rächt und von Rache spricht. Das sind die Absurditäten und Widersprüche, die unser Leben täglich aufweist, und dass jede Ideologie, sowohl die der Königin als auch die des Sarastro Halbheiten sind, halbe Welten, halbe Wahrheiten, die immer zur Katastrophe führen und zu Kriegen und Zerstörung. Die Liebe ist das einzige Mittel zu versöhnen, uns zusammenzubringen und zu vereinen.

Das ist die Utopie in diesem Werk, dass ein Tamino und eine Pamina als geistige und seelische Ebene, wie Papageno und Papagena als sinnliche- körperliche Naturebene, die Kraft haben, diese Gegensätze zu vereinen, Mann und Weib, oder zivilisierte Welt und die Achse des Bösen, menschlich zu vereinigen und zu friedlichen Ergebnissen zu führen. Darum machen wir Kunst und müssen Gott sei Dank ständig damit leben, weil uns Amor nicht in Ruhe lässt.« (Achim Freyer)

Termine Dezember 2014

18.12.2014, Do - 19:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Termine Jänner 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine Februar 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine März 2015

21.03.2015, Sa - 14:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine April 2015

04.04.2015, Sa - 19:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine Mai 2015

23.05.2015, Sa - 19:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Termine Juni 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine Juli 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Die Zauberflöte
Deutsche Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart

Gesamtdauer 3 Stunden >> Mehr Information

Termine Dezember 2014

18.12.2014, Do - 19:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Termine Jänner 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine Februar 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine März 2015

21.03.2015, Sa - 14:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine April 2015

04.04.2015, Sa - 19:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine Mai 2015

23.05.2015, Sa - 19:00

Kontingent erschöpft!

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper


Termine Juni 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Termine Juli 2015

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper

TICKETS TICKETS

Die Semperoper in Dresden ist das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden, die als Hof- und Staatsoper Sachsens eine lange geschichtliche Tradition hat. Klangkörper der Staatsoper ist die traditionsreiche Sächsische Staatskapelle Dresden. Die Semperoper befindet sich am Theaterplatz im historischen Stadtkern von Dresden. Sie ist nach ihrem Architekten Gottfried Semper benannt.

ARCHITEKTUR UND KÜNSTLERISCHE GESTALTUNG

Der Ruf, den Gottfried Semper als guter Architekt schon zu seinen Lebzeiten genossen hatte, gründete sich auf seiner meisterhaften Behandlung der Form. Seine eindrucksvollen architektonischen Kompositionen waren nicht nur von künstlerischem Wert, sondern auch zweckmäßig und zugleich funktionell richtig. Darauf wiederum beruhte die Wertschätzung, die Semper selbst dann noch gezollt wurde, als das Verwenden historischer Formen als überflüssig und daher kritikwürdig angesehen wurde.

Sein städtebaulich so wirkungsvoller Baukörper wird über dem Hauptportal von einer bronzenen Panther-Quadriga mit Dionysos und Ariadne von Johannes Schilling bekrönt. Die Westfassade der Hinterbühne zieren das sächsische Wappen, die Figuren „Liebe“ und „Gerechtigkeit“ sowie eine Büste Gottfried Sempers. Neben dem Eingang stehen als Statuen Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller, in den Seitennischen der Fassade William Shakespeare, Sophokles, Molière und Euripides.

Das Innere hat einen logischen räumlichen Aufbau, der in Grundform und Anordnung der Räume geradezu als Prototyp für Theaterbauten gelten kann. Er gewährleistet eine sichere, übersichtliche und auch eindrucksvolle Führung der Besucher zum Zuschauerraum und ist ebenso gut als architektonischer Rahmen für die gesellige Begegnung in den Theaterpausen geeignet. Vor allem aber bietet die Gestaltung des Zuschauerraumes dem Theaterspiel und der Oper beste akustische Bedingungen.

Diesen zweckmäßigen Raumorganismus hatte Semper in Formen verwirklicht, die der antiken Tradition verpflichtet sind und in erster Linie Vorbildern aus der italienischen Renaissance folgen. Sie überspielen die Oberfläche der baulichen Struktur und sind im Inneren des Gebäudes vorwiegend aus Stuck gebildet, der auf die raumfassenden Mauern und Decken aufgetragen ist. Der historisierende Überzug hatte die geistigen Ansprüche zu erfüllen, die das Publikum zu Sempers Zeiten an sein Theater stellte: Ein reiches, dekoratives und festliches Kleid historischer Formen hatte die Idealität humanistischer Gedankenwelt zu verdeutlichen und zugleich dem kulturellen Geschehen einen repräsentativen, aus der Alltäglichkeit herausgehobenen, Rahmen zu geben. Dieses „Bekleiden“ der strukturellen Bauteile mit dekorativen Formen hatte Semper bereits 1863 in seiner Bekleidungstheorie beschrieben.

Termin:

Spielort:

Dresden, Semperoper Dresden - Sächsische Staatsoper Weitere Veranstaltungen im Spielort

Adresse:

Theaterplatz 2
01067 Dresden
Deutschland
Stadtplan anzeigen

TICKETS TICKETS

Video: